Retrogra.de

A blog without subtitle

Umzug

Ab sofort wird hier weitergebloggt.

Das neue Blog läuft jetzt mit Typo, also kein PHP-Gefummel mehr, sondern schön MVC mit Rails.

Ausserdem wird jetzt in zwei Sprachen gebloggt, da ich zuviel Blödsinn für nur eine Sprache verzapfe ;)

Spam Wird Auch Immer Seltsamer

Was will mir denn bitteschön diese Mail mitteilen?

Subject: one hundred and twenty in the shade young angels victims Darlin there all fussed up amazing young cuties models avi`s Regards

Vielleicht würde ich ja was kaufen, wenn ich wüsste, worum es geht.

Musikliebhaber Zu Sein Ist Schwer

Vorhin hat mich mal wieder der Wahnsinn überfallen. Es war mal wieder Zeit, neue Musik zu kaufen. Ich hatte auch ganz klare Vorstellungen, welche CDs es sein sollten:

In meinem jugendlichen Leichtsinn bin ich dann losgedüst, um dem Mediamarkt die Inventur am Wochenende etwas leichter zu machen. Immerhin müßten die dann 3 CDs weniger zählen.
Soviel zur Theorie…
Die Auswahl an Musik, die nicht gerade dem Massen”geschmack” entspricht ist beim Mediamarkt recht traurig. Wie bei all diesen “Geiz ist Geil”-Läden, eigentlich.

Immerhin hatten sie die “I’m Wide Awake, It’s Morning”, also bin ich nicht mit ganz leeren Händen(Ohren) nach Hause gekommen.

Was ich aber wirklich als bitter empfand waren die CD-Preise. Neue CDs kosten da inzwischen schon bis zu 18 Euro. Das sind fast 36 Mark (Ich weiß, man soll das nicht umrechnen…). Meine Schmerzgrenze liegt eigentlich bei 15 Euro, zu dem Preis schlag ich auch gerne mal richtig zu (wenn es dann mal was gutes im Angebot gibt).
Aber bei solchen Wucherpreisen denke ich mir dann, dass meine CD-Sammlung ja eigentlich schon recht gut gefüllt ist, und da genug Musik drinsteckt, an der ich Spaß habe.

Beim iTunes-Shop kostet ein komplettes Album 9,99€. Das heißt, Verpackung und Transport machen bei den CDs im Laden bis zu 9 Euro aus. Da kann doch irgendwas nicht stimmen…

The Zone

I’m back in the zone, baby!

“Nightwish: Wishmaster” 4TW!